Anne Baillot

Anne Baillot ist seit Juni 2017 Professorin für Germanistik an der Université du Mans. Sie studierte Germanistik und Philosophie in Paris. Nach ihrer Promotion zur »Entstehung und Rezeption von Solgers ästhetischem Denken zwischen 1800 und 1830« an der Universität Paris-8-Saint-Denis folgten Stationen als Stipendiatin und Lehrbeauftragte in Berlin und Potsdam. Zwischen 2010 und 2016 leitete sie eine Emmy Noether Nachwuchsgruppe »Berliner Intellektuelle 1800-1830« an der Humboldt-Universität Berlin. Ihre Habilitation hat sie 2016 an der EHESS Paris mit einer sozialwissenschaftlichen Studie zu »Das Gold des Vertrauens. SchriftstellerInnen und ihre VerlegerInnen von der Aufklärung bis zum Aufblühen der Kulturverlage« abgeschlossen. Sie war außerdem Expertin für Digitaltechnik in den Geisteswissenschaften am Centre Marc Bloch und ist vielfach als Gutachterin und Beiratsmitglied tätig. Sie forscht im Bereich der digitalen Literaturwissenschaft, der digitalen Editorik und der digitalen Kulturerbeforschung.

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Buchbeiträge

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung